Sie sind hier: Startseite » Pluspunkte BSB » Sportschützenwesen » Schützeninformationen

Sportschießen und Vereinsbetrieb derzeit nur sehr eingeschränkt möglich.

Die Neuregelungen sind in der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) zusammengefasst. Sie ist am 02. November 2020 in Kraft getreten und gilt mind. bis Ablauf des 30. November 2020.


Sportschießen derzeit nur zu zweit.

Die Ausübung von Individualsportarten wie unser Schießsport ist derzeit nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt. Das bedeutet, dass der Betrieb und die Nutzung der Schießstände - indoor wie outdoor sowie Disziplinen übergreifend - nur zur Sportausübung allein, zu zweit (inkl. Standaufsicht/Trainer/Vereinsübungsleiter) oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig sind.

 

=> zurück


Information der Sportschützen

Liebe Kameraden,

 

der Deutsche Schützenbund und der Bund Deutscher Sportschützen haben bereits vor einigen Wochen Ihre gesamten Meisterschaften abgesagt. Um Absagen wenn irgend möglich zu vermeiden, haben wir die Entwicklung der Corona-Lage bisher abgewartet.

Aktuell sind alle Schießanlagen geschlossen, ein Zeitpunkt, an dem diese wieder geöffnet werden, ist derzeit nicht absehbar. Sämtliche größeren Veranstaltungen wurden inzwischen mit Verfügung der Bayerischen Staatsregierung bis 31. August untersagt, selbst das Oktoberfest in München wird nicht stattfinden können. Es liegen mithin zwingende Gründe vor, denen wir uns als schießsporttreibender Verband nicht verschließen können.
Der Vorstand Sportschützen sieht sich nach gründlicher Prüfung der Lage daher leider gezwungen, das Landesschießen im Sportjahr 2020 abzusagen. 

Den Fernrundenwettkampf planen wir vorläufig weiter in der Hoffnung, dass derartige Schießveranstaltungen uns im Laufe der nächsten Wochen und Monate ermöglicht werden. Darüber hinaus wird geprüft, anstelle des Bundesschießens im September einen Schießwettbewerb mit noch festzulegenden Wettkampfbedingungen durchzuführen.

 

Für die zwingend vorgeschriebenen Schießnachweise sind, solange die Schießanlagen geschlossen sind, alle hierfür geltenden behördlichen Fristen ausgesetzt (Quelle: Deutscher Bundestag, Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27.03.2020)

Ihnen und allen Ihren Angehörigen viel Gesundheit.

 

Im Namen der Vorstandschaft in Treue fest!

Der Landesschießwart
Thomas Stelzer

=> zurück


Aktuelle Information des LSW Sportschützen (Beitrag tK 04/2020)

hier die entsprechenden Links zum Artikel:

Waffenrecht und Versammlungsrecht; Internetseite Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration:

https://www.stmi.bayern.de/sus/inneresicherheit/waffenundversammlungsrecht/index.php

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus; Bayerischer Sportschützenbund e.V.:

https://www.bssb.de/verband-blog/2162-aktualisierte-informationen-zum-umgang-mit-dem-coronavirus.html

Informationen des Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann zu Fristen und Änderungen im Waffenrecht ab 01. September 2020:
https://www.innenministerium.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2020/244/index.php?fbclid=IwAR3U_i5MdRgdF-eKbbKMafgc0K4iJ4d0zK35-YHGPIru2pGtUOwVjjHm6TU 

 

=> zurück


=> Aktuelle Information des LSW - Beitrag zum Heft tK 04/2020 (pdf)

Fernrundenwettkampf 2020/2021

Anbei die Ausschreibung für den Fernrundenwettkampf 2020/2021 sowie die Anmelde-/Meldeformulare zum Download:

Download Ausschreibung FRW 
  Download Anmeldeformular FRW
  Download Meldeformular FRW

 

=> zurück